Simply Green 

Dieser Smoothie ist einfach, da man dafür nicht viele Zutaten benötigt, aber unglaublich lecker und erfrischend. Er ist auch gut für „Grüne Smoothies-Einsteiger“ geeignet, da man den Spinat wirklich nicht herausschmeckt. Die nötige Süße gibt das Kokoswasser. Wenn euch das jedoch nicht süß genug ist, könnt ihr einfach noch eine Banane hinzugeben. 

Zutaten für 2 Gläser

1 Handvoll frischer Babyspinat

Saft einer halben Limette

1 Apfel mit Schale, entkernt

1 TL Moringapulver

250 ml Kokoswasser

Alle Zutaten im Standmixer auf höchster Stufe mixen, bis alles ganz fein püriert ist. In hübsche Gläser abfüllen (ganz wichtig, denn das Auge trinkt mit;-)) und am besten direkt genießen. 

💜 Sonja

Green Smoothie Bowl

Grüne Smoothies schmecken ja manchmal fast wie eine Suppe, besonders wenn der Gemüseanteil hoch ist. Da liegt es nahe, sie auch wie eine Suppe zu löffeln, hübsch dekoriert mit ein paar Beeren, Früchten und Superfoods. Mixt einfach alle Zutaten auf höchster Stufe in eurem Standmixer, bis alles fein püriert ist, gebt den Smoothie dann in Schalen und dekoriert ihn mit den Toppings. Eignet sich super als Frühstück oder als leichtes Mittagessen.

 

Zutaten für 2 Schalen

2 Handvoll Wildkräutersalat

1 kleines Stück Fenchel

1/2 Avocado

1 Stange Sellerie

1 kleines Stück Gurke

1 kleine Banane

1/2 Cantaloupe-Melone

Saft einer halben Grapefruit

2 EL Kokosmilch

300 ml kalten grünen Tee

Für das Topping: Physalis, Apfel, Blaubeeren, Kokosmilch, Gojibeeren, Hanfsamen, Kokosraspel, Chiasamen

💜Sonja

Kurkuma Cashew Detox Drink

Zutaten für 4 Gläser

120 g Cashewkerne

250 ml Wasser

100 ml Vanille-Reis-Milch

150 ml Orangensaft

1 EL Sesammus (Tahin)

1 EL Ahornsirup

3 EL gemahlenes Kurkuma

1 kleines Stück frisches Kurkuma

2 TL Cayennepfeffer

Sesam zum Garnieren (optional)

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei, und auch wenn ich nichts bereue (der vegane Linsen-Walnuss-Braten war genial;-)), freue ich mich jetzt doch wieder auf gesunde Smoothies & Co und bin heute mit dieser Kurkuma-Cashew-Milch in den Tag gestartet.

Sie ist fix zubereitet: Die Cashewkerne mindestens 20 Min. einweichen, das Wasser abgießen und mit allen anderen Zutaten im Standmixer auf höchster Stufe mehrere Minuten lang fein mixen. Durch die Cashewkerne wird diese vegane Detox-Milch wunderbar cremig, das Kurkuma macht sie erfrischend und gesund. Außerdem kommt durch den Cayennepfeffer der Kreislauf so richtig in Schwung. Da fühlt man sich nach dem vielen sitzen und essen direkt wieder fit. Ich habe noch etwas mehr Cayennepfeffer als im Rezept angegeben hinzugefügt, weil es für mich einfach nicht scharf genug sein kann. Aber das ist ja Geschmackssache. Gebt obendrauf noch etwas Sesam und Cayennepfeffer und fertig ist der ultimative Detox Drink.

💜Sonja

 

Grüne Heldin

Für 2 Gläser

1 Bioapfel mit Schale, gewürfelt

150g Feldsalat

½ gefrorene Zucchini

1 Orange, geschält

300 ml Kokosnusswasser

½ TL Moringa-Pulver

2 Datteln

1/2 TL Hanfsamen

1 EL Cranberries, getrocknet

Für die Grüne Heldin einfach alle Zutaten außer den Hanfsamen und Cranberries auf höchster Stufe mixen, bei Bedarf noch etwas mehr Kokosnusswasser hinzufügen. Mit Hanfsamen und Cranberries dekorieren. Nach diesem Power-Smoothie kann euch nichts mehr aufhalten!

Sonja

Summer Glow Smoothie

Für 2 Gläser

1 Apfel

1 Nektarine

Saft von zwei Orangen

150 ml Wasser

ein kleines Stück frisches Kurkuma (oder ½ TL gemahlenes Kurkuma)

½ TL Matcha

Ich habe diesen Smoothie sowohl mit frischem als auch mit gemahlenem Kurkuma ausprobiert und muss sagen, dass das frische Kurkuma dem Smoothie eine ganz besondere Note verleiht. Wenn ihr frisches Kurkuma verwendet, solltet ihr unbedingt Handschuhe beim Schälen verwenden. Das habe ich nämlich leider nicht getan und meine Finger waren danach zwei Tage lang gelb (die Farbe geht auch nach intensivem Waschen erstmal nicht weg). Hat sich aber gelohnt für diesen tollen Smoothie, der im Moment mein absolutes Lieblingsgetränk ist.

Zubereitung

Den Apfel und die Nektarine würfeln, die Orangen auspressen und mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen.

Sonja

Erfrischendes Vitaminwasser

Für ca.1 Liter

1 Pfirsich

1 Handvoll frische Basilikumblätter

1 Handvoll rote Trauben

1 Kiwi

Grüner Tee, ca. 1 l

DSCF6413

Bei diesem Wetter habe ich einfach ständig Durst, aber ich will nicht den ganzen Tag nur Wasser trinken. Ich trinke sowieso lieber kalten, ungesüßten Tee, und mit frischem Obst und Kräutern sieht er richtig hübsch und erfrischend aus und ist auch noch gesund.

Für das Vitaminwasser (was ja eigentlich ein Vitamintee ist) kocht ihr einen Liter grünen Tee (denkt daran, dass man für grünen Tee ca. 80 Grad heißes Wasser verwendet) und lasst ihn in einem Glasbehälter abkühlen. Dann werft ihr das geschnittene Obst und die Basilikumblätter in den Tee und lasst alles, ruhig auch über Nacht, im Kühlschrank durchziehen. Während ihr euren Schönheitsschlaf macht, gehen die wasserlöslichen Vitamine und Antioxidantien in den Tee über und ihr könnt euch am nächsten Tag mit diesem natürlich aromatisierten Getränk erfrischen.

Sonja

Naturbursche

Für 2 Gläser

100 g frischer SpinatDSCF6031

1 Mango

1 kleine Avocado

400 ml Mandelmilch

½ TL Zimt

Spinat und Mandelmilch, passt das zusammen? Die Kombination hört sich ja zunächst etwas gewöhnungsbedürftig an. Aber da frischer Spinat eigentlich keinen Eigengeschmack hat und nur zu der frischen grünen Farbe beiträgt und die nötigen Mineralien und Vitamine liefert, passen diese Komponenten wunderbar zusammen. Durch die Avocado wird der Smoothie noch cremiger und er hält auch länger satt.

Zubereitung

Die Mango und die Avocado schälen und würfeln, den Spinat waschen und mit den anderen Zutaten in den Mixer geben. Wenn die Konsistenz zu dick ist, noch etwas Mandelmilch hinzufügen.

Sonja

Sommer aus dem Mixer

Es kommt ja bekanntlich auf die inneren Werte an, deswegen zeige ich euch bei diesem Smoothie, was in ihm steckt.
Ihr braucht dafür Spinat, eine Gurke und eine frische Ananas. Ich nehme von allem eine Hand voll, aber wer es süßer mag, schmeißt ein paar mehr  Würfel Ananas mit in den Mixer. Für das gesunde I-Tüpfelchen etwas Moringa- Pulver dazu.

Super als Erfrischung zwischendurch oder Mahlzeit bei den sommerlichen Temperaturen.

Carina

Watermelon Cooldown

Wie jedes Jahr gehören Wassermelonen einfach zum Sommer dazu. Und wie jedes Jahr kaufe ich im Geschäft die schönste und größte, die ich finden kann und während ich versuche, das Monstrum in meinem Kühlschrank zu verstauen, frage ich mich bereits, wieso die kleinere Variante nicht auch ausreichend gewesen wäre.

Darum jetzt für alle Wassermelonen-Fanatiker unter uns, das wohl einfachste Smoothie-Rezept der Welt.

Ihr braucht: eine beliebige Menge an Wassermelone und einen Standmixer.

Wassermelone rein, Start drücken, fertig.

Für die besondere Erfrischung mit ein paar Eiswürfeln ab ins Glas, raus auf den Balkon, Augen zu, genießen!

Carina

Veggie Diva

Für etwa drei Gläser

1 rote Bete (frisch, nicht vorgekocht)

1 Birne

1 Apfel

200 ml frisch gepressten Orangensaft

100 ml Wasser

ein kleines Stück frischen Ingwer

1 TL Kokosblütenzucker (alternativ: Agavensirup)

Smoothies sind für mich ein großartiger Energielieferant an einem anstrengenden Schultag. Besonders dann, wenn ich in der Pause malwieder keine Zeit habe, etwas zu essen. Sie lassen sich auch eigentlich gut transportieren. Ich nehme immer eine Glasflasche oder ein Schraubglas, aber da ich Angst habe, dass doch mal was undicht ist und die fertig korrigierten Schülerklausuren hinterher voller roter Bete sind, nehme ich eine Extratasche mit. Ich bereite den Smoothie immer direkt für zwei oder drei Tage zu. Im Kühlschrank aufbewahrt behält er seine wunderbar rote Farbe und den frischen Geschmack.

Zubereitung

Die Birne, den Apfel und die rote Bete schälen und würfeln (auch ohne Handschuhe geht die rote Farbe mit etwas Seife wieder von den Händen ab…). Alle anderen Zutaten hinzufügen und im Mixer auf höchster Stufe mixen.

Sonja