See you at Yoga Camp

Viele meiner Kollegen halten regelmäßig ein Mittagsschläfchen. Das würde ich auch gerne, doch ich schlafe mittags oder nachmittags einfach nicht ein, da es mir schwerfällt, abzuschalten. Mein Kopf ist meist gefüllt mit all den Erlebnissen und Eindrücken des Vormittags und ich grübele dann doch nur über all die Dinge nach, die ich noch erledigen muss. Da ich es aber für sehr wichtig empfinde, auch mal den Kopf freizukriegen und mal nicht über Schule nachzudenken, ist Yoga eine gute Alternative für mich. Ich habe zwei Jahre lang zweimal pro Woche einen Yogakurs gemacht, doch im letzten Jahr habe ich die Vorteile des Hometrainings entdeckt. Ich kann üben wann ich will, ich kann dabei anziehen was ich will und ich kann mich ganz auf mich konzentrieren und muss mir keine Gedanken machen, wenn ich beim Herabschauenden Hund nicht so elegant wie die anderen aussehe.

Ich mache aber schon gerne Yoga mit Anleitung, da ich mich dann irgendwie nicht so alleine fühle, neue Übungen kennenlerne und daran erinnert werde, auf meinen Atem zu achten. Daher habe ich ein paar youtube-Videos ausprobiert und bin bei Yoga with Adriene hängengeblieben. Sie bietet Yoga-Videos mit unterschiedlichen Yoga-Stilen an. Ich mag besonders die Videos, die nach „Stimmungen“ sortiert sind: Yoga for when you’re in a bad mood (für Korrekturphasen;-)), Yoga for when you´re angry (auch für Korrekturphasen;-)), oder Yoga for your lunch break und Street Yoga für unterwegs.

Adriene bietet neben diesen Videos auch eine 30-Tage-Challenge an, bei der sie jeden Tag einen anderen Übungsschwerpunkt setzt und man sich langsam steigern kann. Was mir gefällt, ist, dass ich alle Übungen ohne große Probleme nachmachen kann und dass die einzelnen Videos nur 15 bis maximal 30 Minuten lang sind. So kann ich (fast) jeden Tag ein Video machen, auch wenn ich mal nicht so viel Zeit habe. Und ich kann viel besser abschalten, da ich mich auf die Übungen konzentriere. Die Videos sind auf Englisch, aber gut zu verstehen.

Ich habe die erste Challenge bereits beendet. Mit Beginn des neuen Jahres hat Adriene aber eine neue Challenge gestartet, auf die ich sehr gespannt bin. Sie heißt Yoga Camp und man kann sich dafür kostenlos unter http://www.yogawithadriene.com/yogacamp anmelden oder die Videos einfach bei youtube aufrufen. In dieser Challenge wird es nicht nur um physische Fitness, sondern in erster Linie auch um das mentale Wohlbefinden gehen. Die erste Übungseinheit, die ich gestern durchgeführt habe, lädt dazu ein, zu akzeptieren -die derzeitige Situation, den Moment, das momentane Gefühl. Die 30 Min. sind wie im Flug vergangen und ich bin schon gespannt, was mich heute erwartet. Das Motto des heutigen Videos wird I create sein.

Vielleicht habt ihr auch Lust, mithilfe des Yoga Camps entspannt und zufrieden ins neue Jahr zu starten?

💜Sonja

Advertisements

4 Gedanken zu “See you at Yoga Camp

  1. Anna-Lena schreibt:

    Danke für den Tipp und den Link, da schaue ich gern mal rein.
    An langen Tagen ist es für mich ein Ritual, mich nach der Schule eine halbe Stunde hinzulegen, dabei eine Entspannungs-CD zu hören und für 15-20 Minuten einzuschlafen. Dann ein starker Kaffee und ich bin wieder fit für den Schreibtisch.

    Einen guten Start für dich. Das frühe Aufstehen heute schreit schon jetzt nach meiner Mittagsruhe … :mrgreen:

    Gefällt mir

      • Anna-Lena schreibt:

        Ich habe zwei Tage mit 5.30 Uhr hinter mir und morgen habe ich frei (Altersteilzeit mit nur 12 U-Stunden). Ihr habt ja noch am Dreikönigstag frei, wir in der Brandenburgischen Diaspora sind schon wieder voll drin :mrgreen: .

        Hab einen guten Start, das Wochenende steht ja fast schon wieder vor der Tür ;-) .

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s