Einfach abschalten?

Je länger ich drüber nachdenke, um so passender finde ich den Titel unserer Kategorie „Große Pause“. Wie oft haben wir schon darüber geredet, dass die Pause uns eben doch nicht allein gehört: da werden weiterhin „Geht auch ganz schnell“-Fragen beantwortet, Last minute Kopien gemacht, Telefongespräche entgegen genommen und manchmal zwischendurch sogar vom Pausenbrot abgebissen.
Und auch hier am anderen Ende der Welt schleicht sich so manche Unterrichtsidee in meinen Kopf. Ich entdecke Plakate, die jedem meiner Gestaltungsschüler die Haare zu Berge hätten stehen lassen. (Meine lieben zukünftigen Gestalter, da kommt eine Menge Arbeit auf euch zu!) In einem Süßwarengeschäft in Little India in Singapur stolpere ich über eine Schokolade, die mich an eine äußerst amüsante Unterrichtsstunde erinnert. Ich kaufe sie fast nur, damit ich ein Foto machen kann. Manche Speisekarten sind so witzig übersetzt, dass die Englischlehrerin am liebsten den Rotstift zücken würde. Wie wäre es mit einer Sandwitch? Oder hat noch jemand einen Sandwish? Und auf dem Weihnachtsmarkt bei 30 Grad freue ich mich schon auf den ersten Punsch mit den Kollegen im nächsten Jahr.
Die Tür vom Lehrerzimmer ist eben nie ganz zu. Aber wollen wir das überhaupt?

Advertisements

2 Gedanken zu “Einfach abschalten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s