Herbstliche Apfelbutter

Was ist denn Apfelbutter? Das habe ich mich auch gefragt, als ich es in mehreren amerikanischen Rezepten gelesen habe. Hörte sich für mich zunächst mal ungewöhnlich und auch ziemlich kalorienreich an. Ist es aber gar nicht, denn im Grunde genommen ist Apfelbutter nur sehr stark eingekochtes Apfelmus, das nur wegen der cremigen Konsistenz an Butter erinnert. Sie schmeckt wunderbar auf frisch gebackenem Brot, in Joghurt, zu Pancakes oder Waffeln.

Seit einigen Tagen bin ich so in Herbststimmung, dass ich am liebsten den ganzen Tag lesen, Tee trinken und Marmelade machen würde. Da kam die Apfelbutter-Idee gerade zur rechten Zeit. Die Rezepte, die ich im Internet gefunden habe, waren mir zu zuckerhaltig oder zu aufwändig (oder beides). Außerdem setzen die meisten Rezepte einen slow cooker voraus, den ich nicht besitze und auch in nächster Zeit nicht kaufen will. Also habe ich ein wenig experimentiert und eine eigene Apfelbutter-Variante kreiert, von der ich selbst ziemlich begeistert bin. Hier ist mein Rezept:

IMG_2482Sonja

Advertisements

6 Gedanken zu “Herbstliche Apfelbutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s