Reismilch-Milchreis mit Nektarinen, Mandeln und Moringa

Für 2 Portionen

1 kleine Tasse Milchreis

500 ml Reismilch

1 TL Agavensirup oder Kokosblütenzucker

1 Nektarine

½ TL Moringa

1 Handvoll Goji-Beeren

6 Mandeln

Schon so lange habe ich keinen Milchreis mehr gegessen, obwohl ich den als Kind geliebt habe. Am liebsten mit Zimt und Zucker. Hier habe ich jetzt mal eine veganisierte Variante mit Reismilch ausprobiert. Ich versuche, meinen Sojakonsum etwas zu reduzieren, daher verwende ich für mein Müsli & Co meine selbstgemachte Mandelmilch oder Reismilch aus dem Bioladen. Ich werde demnächst auch mal ausprobieren, Reismilch selber zu machen.

Aber jetzt erstmal zu dem Ohne Milch-Reis: Ich habe dafür den Milchreis zusammen mit der Reismilch und dem Agavensirup (ihr könnt auch Kokosblütenzucker oder eine andere Süße imageeurer Wahl verwenden) zum Kochen gebracht, dann die Temperatur reduziert und ca. eine halbe Stunde auf dem Herd auf ganz niedriger Temperatur gar werden lassen. Dann habe ich die Mandeln grob gehackt und in einer kleinen Pfanne angeröstet. Nektarinen in Scheiben dazugeben und warm werden lassen.

Die Nektarinen-Mandel-Mischung hübsch auf dem Milchreis anordnen und etwas Moringa-Pulver und ein paar Gojibeeren darübergeben. Ich habe für das Rezept die Matcha-Moringa-Mischung aus der Foodist Healthy Box, die wir für euch getestet haben, verwendet. Ihr könnt aber natürlich auch reines Moringapulver oder alternativ Matcha verwenden.

Die Reismilch-Variante schmeckt etwas anders als der Milchreis, den ich aus meiner Kindheit kenne, aber als gesündere Variante hat mich diese vegane Version auch total überzeugt. Stelle ich mir auch lecker mit ein paar frischen Beeren vor. Lasst es euch schmecken!

Sonja

Advertisements

3 Gedanken zu “Reismilch-Milchreis mit Nektarinen, Mandeln und Moringa

  1. Es Marinsche kocht schreibt:

    Leggä :-) bei der veganen Variante bringt es offensichtlich das viele Rühren, das der Milchreis so schön schlotzig-cremig wird wie „richtiger“….ich habe einen alten Thermomix, der ständig rührt – dadurch wird er wunderbar mit Dinkel-Mandel-Drink.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s